Hauptinhalt

Biogen

Biogen plant Produktionsanlage in Luterbach

Der Kanton Solothurn und Biogen veröffentlichen Pläne zum Bau einer hochmodernen biopharmazeutischen Produktionsanlage in Luterbach bei Solothurn. Biogen plant erhebliche Investitionen , die ab 2019 bis zu 400 neue Arbeitsplätze entstehen lassen. Der Kanton und Biogen haben heute einen entsprechenden Vorvertrag unterzeichnet. Hier informiert Biogen laufend über den Stand des Projektes.

Biogen ist eines der weltweit ältesten unabhängigen Biotechnologie-Unternehmen. Es wurde 1978 in Genf gegründet. Das Unternehmen erforscht, entwickelt und vertreibt innovative Therapien. Diese erhöhen die Lebensqualität von Patienten, die an schweren neurodegenerativen, hämatologischen und Autoimmun-Erkrankungen leiden. Das Unternehmen verfügt über Therapien, die das Leben von Patienten mit schweren Erkrankungen wie Multipler Sklerose und Hämophilie entscheidend verbessern. Biogen konzentriert sich auf Therapiefelder, für die es bislang kaum effektive Behandlungsmöglichkeiten gibt, so etwa für Spinale Muskelatrophie und Alzheimer-Erkrankung. Biogen beschäftigt über 7‘500 Mitarbeitende in 30 Ländern.

Regierungsrätin Esther Gassler, Volkswirtschaftsdirektorin:

«Die kommende Ansiedlung eines der weltweit führenden Biotechnologie-Unternehmen ist ein grosser Erfolg für unsere Wirtschaftsförderung. Schweizer Qualität ist ein Merkmal des Kantons Solothurn: Innovation, Präzision und Zuverlässigkeit.»

Dr. Natascha Schill Schulze, Biogen Switzerland:

«Dank der hervorragenden Unterstützung des Kantons Solothurn, der Gemeinde Luterbach und des Bundes erhalten wir die Möglichkeit, eine der fortschrittlichsten Produktionsanlagen der Welt zu bauen. Der Kanton Solothurn bietet wirtschaftsfreundliche Rahmenbedingungen, zuverlässige Infrastruktur sowie Zugang zu gutausgebildeten Arbeitskräften.»

Das Video zur Medienkonferenz